Für Benutzer mit Sprachausgabe, bitte Leseansicht aktivieren.

Lohn- und Einkommensteuerrechner

Die Jahresumstellung 2024 des BMF-Steuerrechners erfolgt erst nach Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens zum Wachstumschancengesetz (voraussichtlich im I. Quartal 2024).

Information zu den allgemeinen Besteuerungsmerkmalen 2019

Die "Allgemeinen Besteuerungsmerkmale" ergeben sich aus der Lohnabrechnung oder der Mitteilung bzw. elektronischen Bereitstellung durch das Finanzamt.

Geburtsjahr: Die Eingabe hat bei über 64 Jahre alten Arbeitnehmern Bedeutung für den Altersentlastungsbetrag (§ 24a EStG). Ohne Eingabe wird kein Altersentlastungsbetrag berücksichtigt.

Steuerklasse: Die Arbeitnehmer werden je nach Familienstand in unterschiedliche Steuerklassen eingereiht. Steuerklasse 2 kommt zum Ansatz, wenn dem Elternteil ein Entlastungsbetrag für Alleinstehende zusteht. Alle anderen Arbeitnehmer wählen hier für Zwecke der Ermittlung des zu versteuernden Jahresbetrags die Steuerklasse 1.

Zahl der Kinderfreibeträge: Wird im laufenden Kalenderjahr Kindergeld gezahlt, prüft das Finanzamt, ob das Kindergeld oder die Freibeträge für Kinder bei der Einkommensteuerveranlagung günstiger sind. Für die Ermittlung des für das Wohnungsbau-Prämiengesetz bzw. das Fünfte Vermögenbildungsgesetz maßgebenden zu versteuernden Einkommens hingegen, sind für die steuerlich zu berücksichtigenden Kinder stets die Freibeträge für Kinder für das gesamte Sparjahr bzw. Kalenderjahr abzuziehen.